Kategorien-Archiv Allgemein

Spieler- und Mitgliederversammlung

Hiermit lädt der Vorstand alle seine Mitglieder herzlich zur diesjährigen Spielerversammlung und darauffolgender Mitgliederversammlung am Freitag, den 05.07.2024, ein.

Das traditionsreiche Saisonabschluss-Pizza-Essen auf Kosten des Vereins wird ebenfalls an diesem Tag stattfinden. Daraus ergibt sich folgender Ablauf:

  • 18:45 – Pizza bestellen
  • 19:00 – Spielerversammlung
  • 20:00 – Mitgliederversammlung

Wir freuen uns auf ein zahlreiches Kommen aller Mitglieder und Mannschaften.

Freigetränke und Snacks am Vereinsabend!

Wie schon im vergangenen Jahr bieten wir wieder für alle, die zum Vereinsabend mittwochs ab 18:30h vorbeikommen, an ab dem 8. Mai 2024 sich an unseren Getränken und Snacks frei zu bedienen, solange der Vorrat reicht!

Letzter Spieltag der laufenden Saison 23/24

Slavija Karlsruhe – SV Pfinztal 2,5:5,5

Mit einem deutlichen und fast ungefährdeten Auswärtssieg bei Slavija Karlsruhe, sicherte sich unsere erste Mannschaft den Aufstieg in die Landesliga und hat nun jeden Grund zum Feiern. In die Saison sind wir gestartet mit der Aufgabe den Klassenerhalt zu wahren. Nach unserem einzigen Verlust gegen Ettlingen und der Aussicht darauf einige Spielerausfälle in der Saison noch kompensieren zu müssen, machten wir uns auch keine Hoffnungen auf mehr als unser Saisonziel. Doch daraufhin folgten wieder Erwarten ein knapper Sieg nach dem anderen. Am letzten Spieltag war klar, das wiederum nur ein Sieg ausreichen würde um uns auf dem ersten Tabellenplatz zu halten. Doch mit diesem Druck konnten wir an jedem Brett gut umgehen und stehen somit am Ende verdient auf dem Aufstiegsplatz.

Mit freudiger Erwartung sehen wir der kommenden Saison entgegen und werden mit aller Kraft um den Klassenerhalt kämpfen. Leicht werden uns das die Mannschaften der Landesliga allerdings nicht machen, wovon die meisten auf dem Papier uns deutlich überlegen sein werden.

SV Pfinztal 2 – SC Untergrombach 3: 2:4

Auch wenn unsere zweiten Mannschaft noch theoretische Chancen auf einen der Aufstiegsplätze hatte, blieben wir realistisch und begegneten unseren Gegnern aus Untergrombach ohne Druck. Kurzfristig fiel auch noch unser erstes Brett aus, aber unsere Ersatzspieler weisen definitiv genug Spielstärke auf um in der Kreisklasse mithalten zu können. So boten wir den Titelantwärtern aus Untergrombach zu Anfang einen ordentlichen Kampf. Nach und nach mussten wir uns dann aber den erfahrenen Gegnern geschlagen geben. Immerhin Maik konnte sein Spiel in einer Zeitnotschlacht glücklich für sich entscheiden und steht damit in der Top 10 der besten Spieler der Kreisklasse A.

SV Pfinztal 3 – SF Neureut 6: 0:8

Unsere dritte Mannschaft wurde zum Abschluss noch einmal von Johannes verstärkt, konnte aber trotzdem leider keinen Brettpunkt mehr für sich verbuchen. Die Motivation wurde dadurch aber nicht gedämpft und mit fleißigem Training in der Sommerpause werden wir hoffentlich gestärkt im neuen Jahr auftreten.

Grenke Chess Open 2024

Am vergangenen Osterwochenende fand nach langer Auszeit wieder das Grenke Chess Open statt und von unserem Verein nahmen immerhin drei Mitglieder im B-Open teil und unser Mannschaftsführer der 1. Mannschaft ging sogar im A-Open an den Start.

Lustigerweise waren Andrei und David mit exakt der gleichen Elo-Zahl fast direkt untereinander im Turnier gesetzt, obwohl ihre DWZ sich um fast 200 Punkte unterscheidet. Dadurch kam es im Verlauf des Turniers öfters dazu, dass sie an Brettern direkt hintereinander spielen durften. Andrei hatte am ersten Abend einen schlechten Start erwischt, kämpfte sich in den folgenden Runden (in „Schweizer Gambit“-Manier 😉 ) dann Spiel für Spiel zurück. Am Ende schaffte er es mit 6,5 Punkten und nur einer Auftaktniederlage auf den 87. Platz in der Abschlusstabelle.

David spielte ebenfalls ein sehr starkes Turnier und darf sich mit 5,5 Punkten über ein DWZ-Zugewinn von 59 Punkten freuen. Nico konnte nach ein paar schmerzhaften Niederlagen am letzten Turniertag noch beide Partien für sich entscheiden und endete mit 5 Punkten auf dem 382. Platz, punktgleich mit Reimund Schott von Slavija Karlsruhe. Belohnt wurde er mit 36 DWZ-Punkten.

Leander bekam es im A-Open mit sehr starken Gegnern zu tun und schaffte es immerhin fünf mal ein Remis zu sichern (2,5 Punkte aus 9 Runden). Ein Sieg war ihm leider nicht vergönnt und so muss er den Abgang von 12 seiner DWZ-Punkte hinnehmen.

Alles in allem war es ein sehr gelungenes und intensives Turnier aus dem jeder einiges Lehrmaterial mitnehmen konnte.

Kreisklasse A – Runde 8 gegen SK Durlach 2

Mit dem schon lange gesichertem Klassenerhalt in der Tasche konnte unsere zweite Mannschaft befreit in Durlach aufspielen und sich am Ende einen klaren Sieg erkämpfen. Damit verfestigen wir unseren dritten Tabellenplatz, der es vermutlich auch zum Ende der Saison sein wird. Theoretische Chancen auf den zweiten Tabellenplatz gäbe es noch, wenn wir am letzten Spieltag die Tabellenersten aus Untergrombach besiegen sollten und die zweite Mannschaft von Bruchsal in Hambrücken entsprechend hoch verliert. Unsere Erwartungen an diese Saison haben wir aber jetzt schon alle längst übertroffen.

weiterlesen

Das Tor des großen Erfolges…

SV Pfinztal -SC uBu Karlsruhe 4,5:3,5

… den haben die Pollandts uns aus ihrem Urlaub mitgebracht und uns einen unerwarteten Sieg gegen den Tabellenersten in fast schon zu erwartender Höhe (um gerade mal einen halben Brettpunkt, wie fast 50% unserer bisherigen Runden) ermöglicht. Dabei waren es Gerald am sechsten Brett und unser achtes Brett, wie auch schon vor zwei Wochen gegen Waldbronn, mit den entscheidenden Punkten. Unser achtes Brett ist so mit 7,5 von 8 möglichen Punkten sogar das beste Brett der Bereichsliga Nord 3. Damit stehen wir kurz vorm Ende der Saison auf dem ersten Platz der Tabelle und haben den direkten Aufstieg am 9. Spieltag selbst in der Hand. Ein schwerer Kampf steht uns dennoch bevor, da Slavija Karlsruhe zum neuen Jahr wohl zwei sehr talentierte Neuzugänge an die Bretter bekommen hat, die bisher noch kein Spiel verloren haben.

SK Durlach 2 – SV Pfinztal 2: 1,5:4,5

Auch in unserer zweiten Mannschaft treten wiederkehrende Muster auf. So beispielsweise die starke Leistung von Maik und Lars, die wieder einmal beide einen vollen Punkt verbuchten. Zusammen mit den Siegen von Helmut und Markus und einem soliden Remis von Stephan fiel unser Mannschaftssieg gegen Durlach höher als erwartet aus.

SC Bretten 3 – SV Pfinztal 3: 7:1

Unsere dritte Mannschaft trat wieder zu zweit in Bretten an. Dabei sicherte sich Aaron seinen dritten Turniersieg. Ralf unterlag dafür leider in beiden Partien was zu einem deutlichen Gesamtsieg für Bretten führte.

weiterlesen

7. Spieltag wird zum „Remis“-Tag

SV Pfinztal – SC Waldbronn 4:4

In der Bereichsliga Nord 3 endeten sogar gleich drei Mannschaftskämpfe in einem Remis, aber an unseren gespielten Brettern brennte es nichtsdestotrotz. Nach ungefähr vier gespielten Stunden konnten wir einen Erfolg nach dem anderen verbuchen und kamen mit 3,5/4 Partien gegen den SC Waldbronn in Führung. Danach kippten aber nach und nach die übrig gebliebenen Partien zugunsten unserer Gäste. Am Ende können wir uns über das letzte Remis an Brett 3 noch freuen, das uns immerhin einen Punkt sicherte und uns vor der Mannschaftsniederlage bewahrte. Somit halten wir uns weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz und dank eines Sieges von Ettlingen gegen den Tabellenersten SC uBu Karlsruhe ist sogar der erste Tabellenplatz rein rechnerisch für uns noch möglich. Entscheidend dafür wird unsere Begegnung in zwei Wochen mit genau diesem Schachclub sein.

SC Waldbronn 2 – SV Pfinztal 2: 3:3

An diesem Spieltag kam Sebastian an Brett 3 zu seinem ersten Einsatz in unserer zweiten Mannschaft und diese Herausforderung mit einem DWZ-Unterschied auf dem Papier von knapp 400 Punkten meisterte er mit Bravour. So steuerte er zusammen mit Lars zwei wichtige Punkte zu Mannschaftsremis bei. Zwei weitere halbe Punkte sicherten uns Stephan am 2. und Gert Matzke am 5. Brett.

SC Untergrombach 6 – SV Pfinztal 3: 5:3

Durch einige Ausfälle in allen Mannschaften und das Nachrücken von Sebastian in die zweite Mannschaft, konnte unsere dritte leider nur mit zwei Spielern antreten. Aus diesen Begegnungen holten wir aber erstaunliche 3 aus 4 Punkten. Glückwunsch an Aaron, der mit 100% Gewinnquote seine ersten Turniersiege sichern konnte.

Voller Einsatz in allen Mannschaften

SK Jöhlingen – SV Pfinztal 3,5:4,5

Trotz des urlaubsbedingten Ausfalls der Pollandts konnten wir zum ersten Mal in dieser Saison alle 18 Bretter unserer drei Mannschaften voll besetzen. Dabei gelang uns sogar die unerhoffte Revanche gegen die Jöhlinger in einem hart umkämpften Mannschaftskampf. Letztes Jahr hatte Jöhlingen uns am letzten Spieltag in der Landesliga besiegt und damit den gemeinsamen Abstieg in die Bereichsliga besiegelt. Mit dem diesjährigen Sieg können wir weiterhin den zweiten Tabellenplatz halten. Starke Gegner wie SC Waldbronn, Slavija Karlsruhe und die Tabellenersten vom SC uBu Karlsruhe stehen uns aber noch bevor.

SV Pfinztal 2 – SK Sulzfeld: 4,5:1,5

So wie wir jedes Jahr aufs neue chancenlos gegen SF Graben-Neudorf sind, hat der SK Sulzfeld wohl gegen uns zu kämpfen. Denn wiederum startete der Spieltag mit einem Brettpunkt nach dem anderen zu unseren Gunsten. Nur Stephan am letzten Brett musste leider eine Niederlage einstecken, nachdem er in einem komplizierten taktischen Abtausch eine spielentscheidende Springergabel übersah.

SV Pfinztal 3 – SK Jöhlingen 3: 2,5:5,5

In der dritten Mannschaft kamen zum ersten Mal die Engel Brüder zum Einsatz zusätzlich zu unserem Neuzugang Ralf und unserem Jugendspieler Aaron. Ralf sicherte sich einen halben Punkt und Sebastian konnte beide Partien für sich entscheiden.

weiterlesen

Ehrenmitglied feiert Geburtstag

Egal ist 88 war ein Spruch aus meiner APO-Zeit. Dieses stolze Alter hat Helmut Löffel, der großzügige Unterstützer unseres Schachvereins SV Pfinztal, am 6. Februar erreicht. Aber egal sind ihm vor allem seine 12 Enkel und Urenkel nicht (von denen vier sogar auf seinem Anwesen wohnen) und auch das Schachspielen übt er weiterhin mit höchster Konzentration und Freude aus.

So waren auf seiner Feier im Kreise seiner Familie auch etliche Nachbarn und zwei Mitglieder anwesend. Natürlich auch sein Schachpartner Gert Matzke mit dem er sich fast jeden Mittwoch heiße Kämpfe liefert. Allerdings altersbedingt oben in seiner Wohnung während sich die Vereinsmitglieder in unserem gemütlichen Schach- und Partyraum zum Vereinsabend versammeln.

Wir hoffen alle, dass er sich noch lange am königlichen Spiel erfreuen kann und auch weiterhin bei besonderen Anlässen in unserem Schachraum erscheint.

Helmut Majewski

5. Spieltag der Verbandsrunde

SC Karlsdorf – SV Pfinztal 3,5:4,5

Unsere erste Mannschaft konnte sich mit einem denkbar knappen Sieg gegen den Tabellenletzten SC Karlsdorf den zweiten Platz der Tabelle erkämpfen. Durch die umkämpften Mannschaftssiege sind wir in der Zweitwertung weiterhin den anderen Mannschaften deutlich unterlegen, aber unser urpsrüngliches Ziel „Klassenerhalt“ haben wir mit 8 Punkten quasi jetzt schon erreicht.

SV Pfinztal 2 – SSV Bruchsal 2: 3:3

Im Heimspiel unserer zweiten Mannschaft gegen die stark aufgestellte Zweite von Bruchsal konnten wir uns ein hart umkämpftes Mannschaftsremis sichern. Mehr dazu im folgenden Spielbericht.

KSF 9 – SV Pfinztal 3: 7:1

Auch unsere dritte Mannschaft trat zum ersten Mal in dieser Saison mit drei Spielern an und konnte sich den ersten Brettpunkt sichern. Damit konnte unser Jugendspieler Aaron endlich seine erste Turniererfahrung sammeln. Weiter so!

weiterlesen