Home

Erster Mannschaftssieg der neuen Saison

Der Start in die neue Saison 2022/2023 der 1. Mannschaft in der Landesliga Nord 2 und der 2. Mannschaft in der Kreisklasse A des Bezirks Karlsruhe war nicht sehr gut. Die 2. Mannschaft konnte bisher an 3 Spieltagen noch an keinem Brett einen vollen Punkt holen, musste am 3. Spieltag das letzte Brett zu Hause gar unbesetzt lassen und steht mit null Mannschaftspunkten auf dem letzten Platz. Die Stärke der nächsten Gegner macht nicht viel Mut, dass sich das groß ändern wird. Etwas besser sieht es bei unserer 1. Mannschaft aus. Zwar lief sie an keinem der 3 Spieltage mit Bestbesetzung auf, hat sich aber trotzdem an den ersten 2 Spieltagen sehr gut geschlagen und die Ergebnisse waren knapper als sie aussehen. Am letzten Spieltag konnte das Remis vom Vorjahr in Birkenfeld zu einem 5:3 Sieg verbessert werden. Die Aussicht auf Klassenerhalt ist hier,trotz des aktuell 7. Platzes in der Tabelle, deutlich besser.

Vassili

Ein erfreulicher Vereinsabend

Bekanntermaßen bekommen alle Vereine und auch die Schachvereine die Auswirkungen der Corona Zeit zu spüren. Es kommen nicht mehr so viele Menschen zu den Vereinsabenden und auch Mannschaften müssen reduziert werden mangels fehlender Spieler und Spielerinnen.

So empfand ich denn erfreulich, dass an unserem letzten Mittwoch sich 12 Spielwillige einfanden. Mit Cosima wären es sogar die mystischen 13 gewesen, aber kaum war sie in unserem schönen Raum angekommen, drehte sie auch schon wieder um. Ihr war eingefallen, dass sie ihrer Schwester noch bei den Schularbeiten helfen wollte!
Und zwei waren in einem anderen Raum. Denn unser Urgestein Helmut Löffel kommt mit seinen 86 Jahren nur noch bei besonderen Anlässen herunter. Deshalb hat Gert Matzke mit ihm drei Partien in seiner Wohnung absolviert. Als regelmäßiger Gast findet sich zudem ein Spieler eines Frankfurter Schachvereins ein, weil er unter der Woche in Berghausen wohnt und es ihm natürlich zu weit ist zu seinem eigenen Spielabend extra hin und her zu fahren.

Und wenn unser Ex-Vorstand Dirk Ripp anwesend ist, ist besonders viel Stimmung in der Bude. Allerdings mehr hinsichtlich der politischen Diskussionen als auf schachlicher Ebene. Besonders engagierte Diskutanten sind dabei sein Nachfolger Vassilios Terzis und Andrei Macarie. Und gerade als ich sagte, jetzt fehlt nur noch Bernd ( Giacomelli ) kam er zur Tür rein. Schach wurde natürlich auch gespielt, wobei unser inzwischen in Baden-Baden spielendes Talent Carlos Neves immer eine Herausforderung ist.

Auch wenn wir am Sonntag mit unserer zweiten Mannschaft mit nur fünf Spielern auskommen mussten, empfinde ich ein Dutzend Menschen mittwochs ab 18:30 Uhr in der Friedrichstraße 11 a als Hoffnung für die kommenden Zeiten.


Helmut M

Blitz und Grill voller Erfolg

Dank unseres Schachraumes und dem Grillen in der Garage konnten wir unser Schachfest zum Saisonbeginn am Vorabend des Tags der Deutschen Einheit wie vor Corona gewohnt gemütlich durchführen!

So kamen 13 Spieler zum Blitzturnier und 12 Zuschauer, darunter auch sieben Schachspieler und Jugendschachspielerin Cosima. Einige wollten halt lieber ohne Uhr spielen oder einfach nur dabei sein und in den Genuss der vielen Salate und des Grillfleisches kommen, so wie unser Mäzen Helmut Löffel.

Unser Vorsitzender Vassilios Terzis musste den Grillmaster machen, weil unser etatmäßiger Stefan Schade krankheitsbedingt verhindert war. Später wurde er vom Hans Ripp, dem Vater von Dirk, abgelöst.
Trotz der etwas lauteren Kulisse wurde das Turnier über mehr als drei Stunden durchgezogen, sodass unser Turnierleiter Andrei Macarie gerade noch rechtzeitig zur Arbeit konnte.


Sieger wurde unser ehemaliges Brett 1 Andreas Kuglstatter mit 10,5 von 12 Punkten. Auf dem geteilten dritten Platz landeten unser aktueller Mannschaftsführer und Brett 1 unserer ersten Mannschaft Leander Hirschberg sowie sein Vorgänger Klaus Zeier mit jeweils 8,5 Punkten. Den zweiten Platz mit zehn Punkten und als einziger mit keiner verlorenen Partie erreichte unser jüngster Spieler Carlos Neves. David Hein, der aktuell in Tübingen studiert und manchmal zu unseren Heimspielen nach Pfinztal kommt, erspielte, den fünften Platz.

Der 6. Platz wurde ebenfalls geteilt, mit jeweils 6,5 Punkten für Jürgen Saile, der bereits einige Jahre in Leonberg wohnt und Bernd Giacomelli, der seit der Neubesetzung des damaligen Vorstands für Durlach spielt. Und auch der achte Platz wurde geteilt, mit jeweils 5,5 Punkten für unseren Turnierleiter Andrei und Maik Klingert. Mit einem halben Punkt weniger wurde Ralf Gassner 10, Johann Gröning erreichte 3,5 Punkte, unser neuer zweiter Vorsitzender Lars Warschkow immerhin einen Punkt und Anton Rewitzer konnte den letzten Platz für sich in Anspruch nehmen.

Helmut M.

1Andreas Kuglstatter10,5
2Carlos Neves10,0
3Leander Hirschberg8,5
3Klaus Zeier8,5
5David Hein7,0
6Bernd Giacomelli6,5
6Jürgen Saile6,5
8Maik Klingert5,5
8Andrei Macarie5,5
10Ralf Gassner5,0
11Johann Gröning3,5
12Lars Warschkow1,0
13Anton Rewitzer 0,0

Saisonstart mit Blitz and Grill

Kommenden Sonntag ist der 1. Spieltag der Saison 2022/2023. Unsere 1. Mannschaft spielt am ersten Spieltag in der Landesliga Nord 2 in Sandhausen und unsere 2. Mannschaft in der Kreisklasse A des Bezirks Karlsruhe zu Hause gegen Neureut 3.

weiterlesen

Mitglieder- und Spielerversammlung

Liebe Mitglieder,

wir laden herzlich ein an der Mitgliederversammlung und Spielerversammlung unseres Schachvereins teilzunehmen.

weiterlesen

Überraschung 2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft spielte am Muttertag Sonntag in der Kreisklasse A auswärts gegen Hambrücken. Hambrücken war Tabellenzweiter und wir 2 Punkte hinten dran Tabellenvierter.

weiterlesen

Dritter Sieg in Folge für die 1. Mannschaft

Der kurzfristige Ausfall des Mannschaftsführers und Topspielers der 1. Mannschaft Leander Hirschberg am Sonntag Morgen konnte durch das Aufrücken von Stephan Schade kompensiert werden und auch die Suche nach Ersatz für die 2. Mannschaft morgens um 8:00h am Muttertragsonntag war mit Tobias Bantle erfolgreich.

weiterlesen

1. Mannschaft verlässt zum ersten Mal in dieser Saison die Abstiegsplätze

Im zweiten Abstiegsspiel konnte sich unsere 1. Mannschaft am letzten Sonntag auswärts gegen Niefern Öschelbronn ganz knapp mit 4,5:3,5 durchsetzen und verlässt damit zum erstem Mal in dieser Saison einen der Abstiegsplätze und schiebt sich auf Platz 7. Unsere 2. Mannschaft holte gegen die stärkste Mannschaft der Kreisklasse A Rheinstetten zu Hause noch respektable 1,5 Punkte, verlor aber dennoch deutlich mit 4,5:1,5 und fällt auf den 5. Platz in der Tabelle.

weiterlesen

Siege für beide Mannschaften

Der Neubeginn der Saison, die nach Ausfall der Runden 4, 5 und 6 mit der 7. Runde am 13.03. fortgesetzt wurde, fiel dem Corona Virus zum Opfer und beiden Mannschaften mussten kampflos die Mannschaftspunkte hergeben, denn geschwächt durch eine Infektionswelle bei den aktiven Schachspielern, konnten wir keine 2 Mannschaften aufbieten.

weiterlesen

Clubraum und Spielbetrieb

Unser Clubabend findet wieder regelmässig jeden Mittwoch ab 18:30h mit 3G Regeln statt.

Der Spielbetrieb des BSV ist wieder aufgenommen und die Runden 4,5 und 6 werden am 08.05. 22.05 und 26.06. nachgeholt.